Wappen

Heraldik

Bornebusch
Bornbusch
Farben

Drucken


Home     Historie     Stammbaum     Wappen     Diverses     Archiv     Kontakt
Der Bornbusch-Zweig hat im Laufe der Zeit eigene Wappen entwickelt. Warum ist nicht bekannt. Es könnte daran gelegen haben, daß der Zweig in den Jahren 1911-13 bei Entwicklung des Bornebusch-Wappens nicht einbezogen war und entweder bewußt oder halt ohne von den Bornebusch-Aktivitäten zu wissen, seine eigenen Wege gehen wollte bzw. ging. Ein erstes Wappen taucht 1931 auf. Aus dieser Zeit liegt ein Brief vor, den Hans Bornbusch (15-264) am 18.11.1931 an meinen Vater schrieb. Welche Farbgebung diesem Wappen (1)  damals zugedacht war, ist unbekannt.
1
2
3
Hermann B. (15-261) veröffentlicht es später mit der Tingierung in Version 2.
Zu Wappen 3, vermutlich 1980-1990?, existiert die Kopie einer Buchseite aus der genealogischen Literatur, in der das Wappen zwar
nur sw abgebildet, aber heraldisch korrekt beschrieben ist. Es ist Hermann B. zugeordnet und Zeichnung und Blasonierung sagen uns wie es aussah bzw. aussieht. Da die heraldischen Kern-Merkmale mit denen des älteren Bornebusch-Wappens übereinstimmen, darf unterstellt werden, daß H. sich an die Gestaltung des Bornebusch-Wappens anlehnte. Eine Literaturquelle für besagte Seite konnte bisher nicht gefunden werden.
Wappen Bornbusch