Home     Historie     Stammbaum     Wappen     Diverses     Archiv     Kontakt
Name

Herkunft
Das 'e'

Ort

Land+Hof
Hof+Quelle
Truhe+Trog
Bauer+Graf
Sohn+Erbe

Zeit

Geschichte
Seite 1 | 2
Ursprung des Namens

'Bornbusch' ist heute noch amtliche Flurbezeichnung für diesen Flecken (weißer Pfeil Historie/Land+Hof) und wird als solche weiterhin in Kartierung und Administration der benachbarten Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen genutzt (früher Teil der 'Grafschaft Hoya'); zudem ist die Straße dorthin mit 'Bornbusch' ausgeschildert.
Das Geburtsjahr unseres Urahns 'Berndes vom Bornbusch Hof' wurde auf Basis besagten Dokumentes und anderer  bekannter  Indizien ( Historie / Truhe+Trog)  auf  das Jahr 1487  zurückdatiert. Um etwa 1700
sind in direkter Nachkommenschaft des 'Berndes vom Bornbusch' fünf männliche Namensträger existent (siehe Stammbaum 'Urstamm'). Aus dem Beinamen 'vom Bornbusch' wurde zwischenzeitlich der Nachname 'Bornbusch'. Einer dieser fünf, Gerd Hinrich/09-030 (1700 bis 1776), läßt seine neun Kinder, darunter zwei Söhne, unter dem Namen Bornebusch registrieren. Gerds Brüder dagegen behalten den Namen Bornbusch bei ( Stammbäume).
2004 wurden zudem per Internet in einschlägigen Bibliotheken der USA u.a. Spuren eines 1831 ex Bremen ausgewanderten Bornbusch gefunden, dessen Nachname bei Einbürgerung in die Neue Welt zu 'Bornbush' mutierte ( Stammbaum Bornbusch I/12-132). Auf dem Weg zurück von der heutigen 18. Generation der Bornbusch, Bornbush und Bornebusch bis zu 'Berndes vom Bornbusch' wurde zwar viel 'Detektiv'arbeit geleistet, nicht alles aber konnte zweifelsfrei bewiesen werden. Unsere Familiengeschichte bleibt somit – zumindest aus streng wissenschaftlicher Sicht – vorerst lückenhaft; zumal der Zugang z.B. zu den frühen Beständen der Staats- und Landesarchive (vorrangig Hannover) dem Amateurforscher weitgehend verwehrt bleibt und die Dokumente, die Hermann Bornbusch (15-261) aus diesen Archiven dennoch zusammentrug - wie unter 'Stammbaum > Legende > Seite 2' erwähnt - nicht genutzt werden können bzw. dürfen.